Deutsche Nationalmannschaft Skibergsteigen (DAV)

SKIMO TEAM GERMANY

Skibergsteigen und Tourengehen gehören definitiv zu den anstrengendsten Sportarten, die man in den Bergen überhaupt ausüben kann. Dementsprechend groß ist unser Respekt vor den Athleten, die diese Sportart professionell betreiben.

Im Jahr 2012 kamen die Verantwortlichen der deutschen Nationalmannschaft im Skibergsteigen auf uns zu. Man fragte uns, ob wir von Maloja uns vorstellen könnten, das Skibergsteiger-Team des Deutschen Alpenvereins (DAV) mit Funktionsbekleidung auszustatten.

Das hat uns damals natürlich sehr gereizt. Gemeinsam mit den Athleten haben wir begonnen, Produkte speziell für das Skibergsteigen zu entwickeln und zu produzieren. Für uns ist es bis heute eine große Motivation, die Bekleidung im intensiven Austausch mit den Athleten immer weiter zu optimieren und in ihrer Funktionalität stetig zu verbessern. Das hat natürlich Vorteile für beide Seiten. Denn das Team der Skibergsteiger bekommt jährlich eine Ausrüstung, die speziell auf ihre Anforderungen zugeschnitten ist und unsere Kollektion wird durch Funktionsbekleidung ergänzt, die von Profi-Athleten mitentwickelt und getestet wird.

Zusätzlich bekommen unsere Profis ein Maloja-Streetwear Outfit, um sich auf Reisen und bei Veranstaltungen wohlzufühlen und einheitlich als Team wahrgenommen zu werden.
Wir sind beeindruckt von der sportlichen Leidenschaft der Kaderathleten und freuen uns über diese wertvolle Kooperation. Aber vor allem verbindet uns die Begeisterung für das Alpine.

Denn auch wir fühlen uns in den Bergen zuhause.

Team

DIE SKIBERGSTEIGER

DAVID SAMBALE | TEAM MALOJA SKIBERGSTEIGER

DAVID SAMBALE

FINN HÖSCH | TEAM MALOJA SKIBERGSTEIGER

FINN HÖSCH

FRANZ EDER | TEAM MALOJA SKIBERGSTEIGER

FRANZ EDER

JOSEPH PELZER | TEAM MALOJA SKIBERGSTEIGER

JOSEPH PELZER

MARC DÜRR | TEAM MALOJA SKIBERGSTEIGER

MARC DÜRR

Stefan Knopf | TEAM MALOJA SKIBERGSTEIGER

STEFAN KNOPF

THOMAS KLETZENBAUER | TEAM MALOJA SKIBERGSTEIGER

THOMAS KLETZENBAUER

ANNA MARIA MICHEL | TEAM MALOJA SKIBERGSTEIGER

ANNA MARIA MICHEL

ANTONIA NIEDERMAIER | TEAM MALOJA SKIBERGSTEIGER

ANTONIA NIEDERMAIER

SOPHIA WESSLING | TEAM MALOJA SKIBERGSTEIGER

SOPHIA WEßLING

TATJANA PALLER | TEAM MALOJA SKIBERGSTEIGER

TATJANA PALLER

Trainer: Thomas Bösl | TEAM MALOJA SKIBERGSTEIGER

Trainer:
THOMAS BÖSL

Trainer: Anderl Hartmann | TEAM MALOJA SKIBERGSTEIGER

Nachwuchstrainer:
ANDERL HARTMANN

DAV HERMANN GRUBER  | TEAM MALOJA SKIBERGSTEIGER

DAV: HERMANN GRUBER

Von einer harten Sportart mit hohem Suchtfaktor von Eva Hammächer

VOLL AM ANSCHLAG

Die Beine brennen, das Herz pumpt mit 190 Schlägen pro Minute. Im Mund der Geschmack von Eisen. Die Lungen kämpfen um jedes Millimol Sauerstoff und der Kopf läuft auf Autopilot. Die Komfortzone? Liegt irgendwo in einer anderen Galaxie. Auf diesem Planten bestimmen Schweiß und Milchsäure das Klima.

Skitourenrennen sind kompromisslos und nichts für Weicheier. Denn hier ist der ganze Alpinist gefragt: Steile Anstiege, anspruchsvolle Kletterpassagen, ruppige Abfahrten – oft über vierstellige Höhenmeter und bei eisigen Temperaturen. Sie bringen Athleten und ihr Material an die äußersten Grenzen der Belastbarkeit. Wer hier bestehen will, braucht eine große Portion Masochismus:
Ohne Leidensfähigkeit, extreme Ausdauer und eine ordentliche Sktitechnik läuft hier gar nichts.

Doch zwischen totaler Erschöpfung und absoluter Glückseligkeit liegt ein schmaler Grat. Und wer darauf zu balancieren weiß, wird das Suchtpotenzial des Wettkampf-Skibergsteigens verstehen:
Der Kampf gegen die Zeit, den Gegner, die Naturgewalten und immer wieder gegen sich selbst. Die Belohnung? Wenn alles stimmt, ein Platz auf dem Treppchen – auf jeden Fall aber ganz besonders intensive Erlebnisse am Berg.

Und das Virus greift immer weiter um sich: Mittlerweile messen sich neben den Top-Athleten immer mehr ambitionierte Hobbysportler auf den anspruchsvollen Strecken von Klassikern wie Trofeo Mezzalama, Pierra Menta oder der Patrouille des Glaciers. Die Anzahl der Rennen steigt ständig und auch die Medien tragen den Sport immer öfter in die heimischen Wohnzimmer.

Bis zu 300.000 Höhenmeter im Jahr – auf Ski, zu Fuß oder auf dem Rad: Für Ottonormal-Sportler eine unvorstellbare Zahl, für die Mitglieder der DAV-Nationalmannschaft Skibergsteigen normaler Trainingsalltag. Ein Pensum, das sich nur bewältigen lässt, wenn man für seinen Sport so brennt wie die Beine nach einem langen Trainingstag. Ihre Leidenschaft für die Berge, unzählige Liter Schweiß und ihr Talent haben unsere Athleten an die Weltspitze gebracht. Ihren Leistungen und Erfolgen widmen wir diesen Blog und huldigen damit einen großartigen Sport, der uns schon unzählige Glücksmomente beschert hat.

Text:
Eva Hammächer // movingtext.de

Photos:
Korbinian Seifert // www.seifertuebler.com
Sara Sabri // www.sara-sabri.com
Willi Seebacher
Julia Zschische