14. Dezember 2021

Transport und Verpackung

Wie werden Maloja-Produkte verpackt und transportiert?

VERPACKUNG

Wir setzen bei unserer Verpackung auf Kreislaufwirtschaft und benutzen für die Maloja-Kleidungsstücke ausschließlich Polybags aus recyceltem Plastik. Auch unsere Hangtags sind aus recyceltem Karton.

Muss die Kunststoffverpackung sein? Natürlich haben wir uns diese Frage auch gestellt. Der Polybag ist für Transport, Lagerung und für die Handhabung beim Logistiker bis dato unerlässlich, vor allem als Schutz vor Feuchtigkeit und Verschmutzung. Das verhindert unnötige Retouren und somit Emissionen. Die Polybags werden für unsere europäischen Hersteller in Portugal produziert und für die asiatischen Hersteller in China. Das sorgt für kurze Transportwege. Für uns ist das aber noch nicht das Ende der Fahnenstange. Wir bleiben auf der Suche nach Alternativen und versuchen stetig, Abfall zu reduzieren sowie auf recycelte Materialien zu setzen.

Das deutsche Verpackungsgesetzt sieht vor, dass jeder „Erstinverkehrbringer“ von Verpackungen, die beim Verbraucher im gelben Sack oder am Wertstoffhof landen, die Entsorgung gewährleisten muss. Firmen arbeiten dafür mit einem der Dualen Systeme zusammen und lassen ihre Verpackungsmengen lizensieren. Diese Mengen werden über Müllentsorgungsunternehmen den Sortieranlagen der Dualen Systempartner und dem Recyclingkreislauf zugeführt. Maloja hat hierfür einen Vertrag mit Bellandvision.

TRANSPORT

Unser zentrales Warenlager liegt in Söchtenau, wenige Kilometer von der Firmenzentrale in Bach (Bayern) entfernt.
Knapp 70 Prozent unserer Waren werden in Europa gefertigt, somit kommt ein großer Teil per LKW bei uns im Lager an. Die in China gefertigten Artikel werden teils per Seefracht in das Lager in Söchtenau bzw. in den USA verschifft. Für den Transport von China nach Deutschland setzten wir seit einigen Jahren zudem verstärkt auf Güterzüge über die „Neue Seidenstraße“. Eine langfristige Kapazitätenplanung und die frühe Buchung von Materialien machen es möglich, dass wir Luftfrachttransporte für den Import wirklich nur in Ausnahmefällen in Anspruch nehmen müssen.



Transportwege Import anteilig


EXPORT HAUPTPRODUKTION

Beim Export gilt es zu unterscheiden, wo die Produkte hergestellt werden. Rund zwei Drittel der Maloja-Händler befinden sich in Deutschland, Österreich und der Schweiz, danach in den umliegenden europäischen Ländern. Innerhalb Europas bedienen wir die Kunden aus unserem Zentrallager in Söchtenau und transportieren ausschließlich auf dem Landweg. Unsere Kunden in Korea, den USA und Kanada werden aus der Produktion in Asien direkt per Seefracht beliefert. In Europa produzierte Waren werden aus unserem Zentrallager per Luftfracht zu den Läden transportiert.



Transportwege Export anteilig


Mehr über Verantwortung

Gut verpackt auf Tour

Wohin wir uns auch bewegen, hinterlassen wir Spuren. Aber vor allem, wenn es in die Berge geht, wollen wir diese so klein wie möglich halten. Das betrifft nicht nur die Wege, auf denen wir uns bewegen – sondern setzt sich auch in kleinen Dingen fort bis zur Verpackung unserer verdienten Gipfelbrotzeit.

weiterlesen

Transport und Verpackung

Wie werden Maloja-Produkte verpackt und transportiert?

weiterlesen

Unser Credo

Einfache Mittel. Kurze Wege.

weiterlesen

Umweltstandards

Mit welchen Umweltstandards arbeitet Ihr?

weiterlesen

Arbeitsbedingungen

Unter welchen Arbeitsbedingungen werden Maloja-Produkte entwickelt und hergestellt?

weiterlesen

Produktionsstandorte

Wo produziert ihr?

weiterlesen

Materialauswahl

Worauf achtet Ihr bei der Materialauswahl?

weiterlesen

Soziales Engagement

Engagiert sich Maloja sozial?

weiterlesen