Eine Ausfahrt im Süden

01. 10. 2022

Der Monte Grappa liegt in den südlichen Ausläufern der Dolomiten. Viel Geschichte ist mit diesem manchmal mystisch anmutenden Berg verbunden, der unter anderem Etappenziel des Giro d’Italia ist. Dort, wo die Grenzen zwischen alpinem und mediterranem Raum ganz selbstverständlich verschwimmen, verspricht der Spätherbst noch puren Rennrad-Genuss.

Unsere Truppe ist es gewohnt, auch bei widrigen Verhältnissen am Rad zu sitzen: Filippo, Nadine, Elena und Felix sind aktive bzw. ehemalige Rad-Profis.

Der Monte Grappa liegt in den südlichen Ausläufern der Dolomiten. Viel Geschichte ist mit diesem manchmal mystisch anmutenden Berg verbunden, der unter anderem Etappenziel des Giro d’Italia ist. Dort, wo die Grenzen zwischen alpinem und mediterranem Raum ganz selbstverständlich verschwimmen, verspricht der Spätherbst noch puren Rennrad-Genuss.

Unsere Truppe ist es gewohnt, auch bei widrigen Verhältnissen am Rad zu sitzen: Filippo, Nadine, Elena und Felix sind aktive bzw. ehemalige Rad-Profis.

Aber Durchhaltevermögen benötigen sie heute gar nicht, denn die Temperaturen beim Anstieg sind angenehm und auf den letzten Höhenmetern werden die Vier sogar von der Sonne begleitet. Die Tour bringt sie nicht an ihre Leistungsgrenzen, es ist ein schönes, entspanntes Dahinkurbeln. Das verleitet die Gruppe dazu, beim finalen Anstieg noch ein wenig mit den Kräften zu spielen – ein bisschen Windschattenfahren, ein kleiner Sprint, ein letztes, spielerisches Kopf-an-Kopf-Rennen. La Dolce Vita am Rennrad.